Montag, 15. Juni 2015

Roadtrip III

Heute gibt es den letzen Teil unserer Rundreise um die Südinsel Neuseelands zu lesen.
Die Westküste der Südinsel kannte ich ja zum größten Teil schon. Von Franz Josef ging es über Hokitika zu den Pancake Rocks. Nochmal dort zu sein, war aber natürlich auch schön und als wir in Hokitika waren hatte ich ein wenig das Gefühl von "heimkommen". Anschließend ging es noch ein Stück weiter Richtung Norden, wo wir dann übernachtet haben.

Franz Josef


Hokitika Gorge

Pancake Rocks

Am nächsten Morgen ging es weiter nördlich bis zur "Golden Bay" und zum "Farewell Spit". Einige traumhaft schöne Strände und einen tollen Sonnenauf- und Untergang haben wir sehen können.

In der Wüste - Farewell Spit

Zum Abel Tasman National Park ging es am nächsten Tag, wo wir dann eine kleine Wanderung unternommen haben. Bei strahlendem Sonnenschein und nicht all zu kühlen Temperaturen konnten wir uns es nicht nehmen lassen eine Runde im Meer zu baden.


Abel Tasman National Park

Am Nachmittag ging es weiter nach Blenheim und am nächsten Morgen weiter nach Kaikoura. Dort war die eine Hälfte beim whale watching und die andere Hälfte wandern. Einer meiner Freunde und ich waren also eine größere Runde rund um Kaikoura unterwegs. In Kaikoura gibt es mehrere Robben-Kolonien, wir haben also einige Robben zu Gesicht bekommen. 
Kaikoura


Robben in Kaikoura

Übernachtet haben wir dann in Hanmer Springs, von wo es am nächten Morgen zurück nach Christchurch ging. Dort haben wir den letzten Nachmittag und Abend in Ruhe verbracht. Am nächsten Tag hieß es dann nach 13 Tagen und 3466 Kilometern wieder Abschied nehmen. Zurück in den "Arbeitsalltag", so verbringe ich nun meine letzten Wochen in Christchurch.

Kommentare:

  1. Wow, das sieht soooo toll aus!! Ich muss nach Neuseeland :D

    AntwortenLöschen
  2. sehr cool so ein roadtrip! da habt ihr wirklich einiges an kilometern geschafft in der doch recht knappen zeit :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen