Freitag, 22. Mai 2015

Roadtrip I

Während ich diesen Post gerade verfasse liege ich im Bett in einem Wohnmobil, denn nach drei Monaten in Christchurch habe ich es endlich mal wieder aus der Stadt geschafft. Mit drei deutschen Freunden, die am Mittwoch gelandet sind bin ich die nächsten Tage auf Tour. Mit der Freude meine Freunde wieder zu sehen gab es auch ein wenig Abschiedsschmerz von der YHA Familie, drei Monate im gleichen Hostel sind nun vorbei. Ein neues Abenteuer beginnt...


Von Christchurch aus ging es Richtung Süden bis zum Lake Tekapo und anschließend noch ein Stückchen weiter zum Lake Pukaki, wo wir dann übernachtet haben. Der Sternenhimmel war wunderschön und man hat sogar ein Stück der Milchstraße gesehen. Allerdings konnte ich das nicht fotografisch festhalten.


Lake Tekapo

Heute Morgen war es nicht nur draußen eiskalt, sondern auch im Wohnmobil. Man merkt halt doch, dass der Winter vor der Tür steht. Direkt am See durch die Fenster des Wohnmobils konnten wir einen tollen Sonnenaufgang bewundern.



Sonnenaufgang am Lake Pukaki

Weiter ging es heute zum Mt. Cook, dem höchsten Berg Neuseelands und anschließend wieder Richtung Ostküste. An der Küste sind wir noch ein paar Kilometer südlich von Oamaru gefahren, wo wir auf einem Campingplatz stehen.

Auf dem Weg zu Mt. Cook

1 Kommentar:

  1. Wow, das ist ja echt super cool!! Ich glaub ich muss jetzt auch endlich mal nach Neuseeland. So ein Roadtrip sieht echt toll aus.

    AntwortenLöschen