Montag, 13. April 2015

Von Kirchen und weißen Stühlen in Christchurch

Letzte Woche war ich mal wieder ein wenig auf Erkundungstour in Christchurch. Zwei neue Orte habe ich angeschaut. Zum einen habe ich die Cardboard Cathedral angeschaut, die als provisorische Kirche nach dem schweren Erdbeben 2011 erbaut wurde. Es ist die einzige Kathedrale der Welt, die teilweise aus Karton gebaut wurde. Entworfen wurde sie von dem Architekten Shigeru Ban. Die ChristChurch Cathedral wurde damals irreparabel beschädigt und steht seitdem von Baugerüsten umgeben im Zentrum Christchurch.


Cardboard Cathedral

ChristChurch Cathedral 

Um den Opfern des Erdbebens zu gedenken wurden "185 empty white chairs" aufgestellt, für jedes Opfer ein Stuhl. Davor zu stehen und die ganzen Namen und das Alter der Opfer zu lesen ist nicht ohne. Hoffentlich passiert so etwas so schnell nicht wieder. 




Erst letzte Woche gab es hier wieder ein kleines Erdbeben. Bereits das dritte, das ich, seit dem ich in Neuseeland bin, erlebt habe. Es ist jedesmal ein komisches Gefühl, wenn sich die Erde hin und her bewegt, aber solange es nur so kleine Erdbeben sind ist es akzeptabel.

1 Kommentar:

  1. Wow.. beeindruckend. Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, wie sich so ein Erdbeben anfühlt.

    AntwortenLöschen